Es waren vier lange Wochen!!1elf. Aber heute seid ihr live dabei wie der Bene und der Holger sich endlich wiedersehen. Erfahrt aus erster Hand, wie Landei Bene dem überforderten Städter Holger die Flora und Fauna des idyllisches Holzheims näher bringt. Nach gebührender Wiedersehensemotion sprechen dann auch wieder über IT. Ebenso angefasst wie zuvor diskutieren wir über das Thema Clean Code. Aber natürlich erwartet euch hier keine Lesung von Robert Martin’s Bibel “Clean Code”. Hier gibt es nur die wirklich drängenden Fragen: Ist man ohne Clean Code schneller? Worauf kommt es neben Clean Code noch an? Wie schafft man im Team ein gemeinsames Verständnis von Clean Code? Wann sollte man Abstraktionen schaffen? Und was sind eigentlich Innovationstokens? Ist Clean Code scheiße? Das und noch viel mehr hört ihr in dieser grandiosen Folge, inklusive Intro und Outro. Und es gibt sogar endlich Kapitelsprungmarken! Wenn das keine 5-Sterne-Bewertung bei iTunes wert ist, dann wissen wir auch nicht.

Links:

  • Clean Code von Uncle Bob gehört in jedes Bücherregal.
  • Holger und Benedikt nutzen Mob Programming um ein gemeinsames Verständnis von gutem Code im Team zu schaffen.
  • Vom Konzept des Innovation Token leitet Holger spontan die Idee des Clean Code Tokens ab. Denkt dran: Ihr habt es hier zuerst gehört!

Biere:

Datum der Aufnahme: 11.06.2017